Landschaftspleinair

 

Pleinair - diesmal ganz anders...

"PCK-Kunst 2.0 - Neue Sicht auf alte Bilder" war der Titel des 23. internationalen Künstlertreffens im Kunstverein Schwedt e.V. vom 14. bis 25. Juli 2014

 Please select the language and update site.

 


In Vorbereitung des Symposiums befassten sich Schüler der Gesamtschule Talsand im Rahmen einer Projektwoche mit dem von ihrem Lehrer, Gerhard Fuhrmann vorgeschlagenen Thema "PCK-KUNST 2.0 - Neue Sicht auf alte Bilder". Während des Symposiums wurden die dabei entstandenen Arbeiten in der Galerie am Kietz ausgestellt. Die Schüler wurden selbstverständlich zur Eröffnung, zur Podiumsdiskussion, zum Hoffest, zur Vernissage oder einfach als Besucher herzlich eingeladen. Diese Schulprojektwoche wurde von der Märkischen Oderzeitung so dokumentiert -->

Statt des gewohnten Landschaftspleinairs fand vom 14. bis 25. Juli 2014 ein internationales Symposium unter dem Thema "PCK-KUNST 2.0 - Neue Sicht auf alte Bilder" statt. Das Petrolchemische Kombinat Schwedt war zu DDR-Zeiten ein großer Auftraggeber für bildende Kunst. Die PCK Raffinerie GmbH ist daher im Besitz von über 400 Kunstwerken aus dieser Zeit. Die Idee war, dass die Künstler offen und kritisch mit den Werken umgehen und darauf reagieren. 10 Künstlerinnen und Künstler sind der Einladung gefolgt und haben gemeinsam die Stadt, die Raffinerie und den Nationalpark erkundet und in den Räumen der Galerie am Kietz gearbeitet. Ein Höhepunkt des Symposiums ward eine Podiumsdiskussion am 19. Juli 2014. Moderiert vom Chefredakteur der Märkischen Oderzeitung Frank Mangelsdorf setzten sich die Künstler und Gäste mit der Frage "Wie politisch ist Kunst heute?" auseinandersetzen. Im Anschluss an das Symposium wurde am 25. Juli 2014 die Ausstellung mit den Ergebnissen der künstlerischen Arbeit eröffnet. Partner des Künstlertreffens waren das Land Brandenburg, die PCK Raffinerie GmbH, die Stadt Schwedt/Oder, der Landkreis Uckermark und der Nationalpark Unteres Odertal. Bei der Vorbereitung und Durchführung wurde der Kunstverein wie jedes Jahr von vielen Vereinsmitgliedern und Kunstfreunden unterstützt.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, Partner, Helfern und Unterstützern. Es war ein gelungenes Projekt mit außergewöhnlichen Ergebnissen, vielen neuen Ideen und einem ungewöhnlichen Sommerfest zur Vernissage. Wir hoffen auf viele Ausstellungsbesucher und eine noch engere Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Teinehmende Künsterinnen und Künstler: Janet Grau / USA, Jan Brokof / DE, Danuta Dabrowska Wojciechowska / PL, Alexander Höfs-Schulz / DE, Günter Neubauer v. Knobelsdorff / DE, Katrina Kotcheff / GB, Marta Rocamora / ES / GB, Cora Vries / NL, Waldemar Wojciechowski / PL und Ernesto Leal / CL / GB.

Die oben stehende Namen der Teilnehmer sind mit deren Kurzviten verlinkt.

Fotogalerie -->

Link zur Sonderseite


   

   

 
             

    

 

           

 

                                                  

Druckbare Version

[ Zurück ]